Prof. Dr.-Ing. Helmut E. Feustel
Sachverständiger
für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik

Aus Forschung und Entwicklung für die Praxis

 

 

- energetische Inspektion von Klimaanlagen -

EnEV 2007 ff.

- deutschlandweit -

 


Seit Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung EnEV 2007 wird neben der Gebäudehülle auch der Anlagentechnik besonderes Augenmerk geschenkt. So werden in § 11 Absatz 3 die Wartung von Einrichtungen der Heizungs-, Kühl- und Raumlufttechnik gefordert und in § 15 Grenzwerte für die Energieeffizienz von Komponenten für Klimaanlagen mit einem Nenn-Kältebedarf von mehr als 12 kW (thermisch) und/oder 4.000 cbm/h geförderter Luftmenge.

Besonderes Interesse gilt auch der energetischen Inspektion von Klimaanlagen, die in § 12 der EnEV seit 2007 gefordert ist. Demzufolge müssen gemäß § 12 Absatz 3 Klimaanlagen mit einem Nenn-Kältebedarf von 12 kW (thermisch) erstmals im zehnten Jahr nach Inbetriebnahme oder der Erneuerung einer energetischen Inspektion unterzogen werden. Für Bestandsanlagen gelten folgende Inspektionstermine in Abhängigkeit vom Alter der Anlagen:

> 20 Jahre bis 1. Oktober 2009

> 12 Jahre bis 1. Oktober 2011

>4 bis 12 Jahre bis 1. Oktober 2013

Gemäß § 12 Absatz 4 ist "Nach der erstmaligen Inspektion ist die Anlage wiederkehrend mindestens alle 10 Jahre einer Inspektion zu unterziehen".

Eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des Energieeinsparungsgesetzes begeht, wer entgegen § 12 Abs. 1 eine energetische Inspektion nicht oder nicht rechtzeitig durchführen lässt.

 

Das sind die Energieverbraucher der Klimaanlage; Ventilatoren, Pumpen, Kältemaschinen

 Wir führen die in der EnEV geforderte energetische Inspektion von Klimaanlagen deutschlandweit in Anlehnung an die Vorgaben des Fachinstitut Gebäude Klima e.V. für Sie durch. Für eine erste Kontaktaufnahme stehen wir Ihnen per E-Mail, Fax oder Telefon zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

impressum

Hinweis auf unseren Datenschutz gemäß DSGVO